Wenn man sich –wie ich– schon seit 25 Jahren mit der Schreiberei beschäftigt und seit ca. 20 Jahren in größeren oder kleineren Abständen mit Tieren wohnt, der kann so einiges erzählen.

In den letzten Jahren habe ich für Magazine wie „ORACULUM“ oder
„Hex & Co.“ gearbeitet; dabei sind aber nicht nur Tiergeschichten entstanden. Auch esoterische, pflanzentherapeutische oder cineastische Artikel sind dort von mir erschienen.

In unregelmäßigen Abständen wird es hier immer wieder neue Geschichten und Anekdoten „rund ums Tier“ geben. Diese stammen überwiegend aus meiner eigenen Feder; sollte dies nicht der Fall sein, werde ich natürlich den Autorennamen angeben.

Als „infizierte Cineseastin“ lasse ich es mir auch nicht nehmen, meine Meinungen zu den von mir gesehenen Kinofilmen aufzuschreiben; seit Herbst 1996 führe ich diese Liste. Wer Lust von Euch auf einen „Kinoausflug“ mit oft seltsamen menschlichen oder vierbeinigen Wesen hat, kann sich gerne einige Tipps von mir einholen – unter e0406„Info“ sende ich auch gerne meine Aufzeichnungen zu. Diese spiegeln allerdings lediglich meine persönliche Meinung wieder; sie sind daher nicht als Wertung anzusehen.

 

[Amore Animali] [Animali-Parlare] [Vet-Schmankerl] [Grüne Fitmacher] [Gute Gesundheit] [Zauberhaftes] [Histörchen] [Schatzkammer] [Vorträge] [Aktuelles] [Impressum] [Links]